Mittwoch, 31. Juli 2013

Swatches - Layla Emerald Divine- ein Traum in Holographic!

PICSPAM!

Holographisch angehauchte Lacke sind bei vielen NailJunkies heiß begehrt. Ich bin in Sachen Holo eher die zufällige Anwenderin und habe in meiner Sammlung nicht allzu viele Fläschchen dieses Finishes.

Das könnte sich aber nun gewaltig ändern. Meine bisherigen Holo Lacke, die ich hier gezeigt habe:
von Color Club "Wild At Heart", "Love 'Em, Leave 'Em", "Worth The Risque", von China Glaze "Infra Red", von Nubar "Jewel" und "Essence" finde ich allesamt sehr schön. Aber meiner Meinung nach ist der wahnsinnig schöne holographische Effekt der italienischen Marke Layla Milano mit meinen Vorgängern nicht im Ansatz vergleichbar. Höchstens Zeus von Speciallitá kann hier noch mithalten.




Mir stehen zwei Farben der Hologram Effect Serie zur Verfügung, und heute zeige ich euch das traumhaft schöne Emerald Divine von Layla. Was im Fläschchen noch relativ harmlos nach nettem, grünen Holo-Lack aussah, entfaltete beim Lackieren seine ganze Schönheit! Noch nie habe ich einen so kräftigen Holo-Effekt bei einem Lack gesehen. Dazu das helle Smaragdgrün, in meinen Augen etwas besonderes für jede Nagellacksammlung. Vorab einige Infos des Herstellers zum Auftrag dieser Holo-Lacke, wobei ich gleich anmerke, dass mir der Auftrag auch ohne dieser Hilfsmittel gut gelungen ist.




Empfohlene Anwendung des Herstellers:

1. Naturnagel mit der Layla Holgoram Effekt - Feile anrauhen (farbige Seite, bezeichnet mit 1)
2. Naturnagel mit der Feile polieren (weiße Seite, bezeichnet mit 2)
3. Hologram - Effekt Nagellack gut schütteln und 2 Schichten auftragen
4. etwa 30 Sekunden trocknen lassen
5. Layla Brilliant Due Top Coat auftragen (1 Schicht)
6. Wenn der Hologram-Lack auf künstliche Fingernägel aufgetragen wird, ist die Feile nicht notwendig.
Die Hologram-Effektfeile und Brilliant Due Top Coat sind getrennt erhältlich.

Ich hatte diese Feile und auch den Layla Brilliant Top Coat NICHT verfügbar. Zudem habe ich kein gutes Gefühl dabei, mir die Nagelbettoberfläche jedesmal aufzurauhen, bevor ich einen Holo Lack auftrage. Dennoch, es ist schon richtig, dass die Nageloberfläche bei Holo Lacken nicht zu glatt sein sollte, ansonsten verwischt sich der Lack sehr schnell und es entstehen Lücken, die sich hin und her schieben. 

Meine Anwendung:
  • Um das zu umgehen und dennoch einen Base Coat zu verwenden, griff ich auf meinen Essie Ridge Filling Base Coat zurück, der nicht nur die Rillen im Nagel optisch ausgleicht, sondern auch eine leicht mattierte Oberfläche zurücklässt. 
  • Diesen habe ich gut antrocknen lassen und danach eine erste, dünne Schicht mit Emerald Divine lackiert. 
  • Diese ebenfalls gut trocknen lassen, was im übrigen sehr schnell geht, bevor man die zweite Schicht lackiert. 
  • Diese wieder gut durchtrocknen lassen, danach eine dünne Schicht Topcoat auftragen, den Pinsel dabei nicht zu fest aufdrücken.
Auf diese Weise gab es auch keine Lücken und das Finish wurde ebenmäßig. Dieser Holo Lack von Layla hat den Vorteil auch im normalen Tageslicht, oder im Innenraum zu schillern, zwar nicht so stark wie in der Sonne oder im künstlichen Licht, aber immerhin sehr gut sichtbar, im Gegensatz zu Holo Lacken einiger anderer Hersteller, die im Vergleich dazu ohne extra Licht recht matt aussehen. Ich trage Emerald Divine nun seit 4 Tagen und habe keine nennenswerte Tipwear, der Lack hält klasse auf den Nägeln, obwohl ich des öfteren gelesen habe, dass diese Holo Lacke schneller zum absplittern neigen sollen. Das kann ich von meiner Seite her nicht bestätigen. Auch das Ablackieren klappt spielend einfach.

Soweit so gut, auf gehts zum Picspam. ;)

Unter der Tageslichtlampe

1x Basecoat Essie Ridge Filling + 2 Emerald Divine +1x Seche Vite Fast Dry Topcoat







Im Blitzlicht der Kamera




Im normalen Tageslicht


Im Sonnenlicht



links im Tageslicht, rechts im Blitzlicht


Ich hoffe ihr habt nun keine Augenschmerzen bekommen.  Aber es war mir einfach nicht möglich die Bilder Anzahl dieser Schönheit noch stärker einzuschränken. ;)

Facts
Hersteller: Layla Milano
Kollektion: Hologram Effect Nail Polish
Finish: holographisch
Preis / Füllmenge: € 9,90 für 10 ml (relativ günstig im Vergleich zu US Stores oder Ebay, wo man für ein Fläschchen bis zu € 14,00+Versand bezahlen muss)
Verfügbarkeit: In Petra's Nailstore findet sich seit kurzem die Marke Layla.


Die Lacke wurden mir von Petra's Nailstore freundlicherweise zur Verfügung gestellt.


Montag, 29. Juli 2013

Gesündigt mit Kat von D!

Wer kennt sie nicht, zumindest von Bildern her, die tollen Lidschattenpaletten der Tattoo Künstlerin Kat von D. Ich habe mir eine dieser Paletten vor längerer Zeit gegönnt.

Sinner - der Namen der Palette, die Farben tatsächlich die Sünde wert. Ich mag dunkle Augenmakeups sehr, bin aber nicht die kreative Künstlerin darin. Bevor diese nervige Hitzewelle eintraf habe ich mir Sinner für ein bisschen Pinselei geschnappt. Ich hatte damals nach dem Kauf der Palette Bilder vor der Benutzung gemacht, aber durch einen unerwarteten Datencrash, der natürlich vor meiner Sicherung geschehen ist, sind die Bilder ins Nirvana verschwunden. Deshalb seht ihr die bereits gut benutzte Palette, in Blogger unüblicher Weise. ;)








Die verwendeten Farben und Produkte im einzelnen:

  1. Disco Dust (ein zartes, schimmerndes Pink)
  2. Linzy-Jane (irisierendes Lila)
  3. Ace of Spades (irisierendes, tiefes Purple)
  4. Artistry Augenbrauenstift in Soft Black
  5. Maybelline Colossal Volume Express Mascara in schwarz
  6. Mini Puro Amor Black Autograph Pencil Eyeliner für die Wasserlinie (in der Palette enthalten)

Nicht im Bild: Estee Lauder Double Wear Concealer Stay in Place in Light




Alle Lidschatten in der Sinner Palette sind sehr gut pigmentiert und lassen sich wunderbar leicht mit dem Lidschattenpinsel verblenden. Selbst das tiefschwarze, matte Lucifer macht keine Probleme. Genial finde ich die Autograph Pencil Eyeliner von Kat, die Farbe hält sogar in meiner eher feuchten Wasserlinie sehr gut.
Die Maybelline Colossal Volume Mascara ist ganz ok, liegt mir aber etwas zu schwer auf den Wimpern.
Ein Dauerrenner ist bei mir der Augenbrauenstift von Artistry, den ich seit Monaten täglich im Einsatz habe. Dazu folgt aber eine eigene Review.

Verfügbarkeit der Kat von D Paletten:
Bei Sephora findet man die gesamte Produktpalette von Kat von D, möglich auch über Ebay. Meine Palette hat mir eine liebe Freundin bei ihrem letzten Miami Trip besorgt. Ich habe dafür ca. $ 36,00 (ca. € 27,00) bezahlt.

Links
Swatches der Sinner Palette u.a. bei VampyVarnish
Ein wunderschönes AMU mit der Sinner Palette findet ihr u.a. bei Roses Of Beauty mit Tutorial
Ebenfalls ein tolles Sinner AMU bei Honey and Milk


Sonntag, 28. Juli 2013

Treaclemoon Rhapsody in sweet - her mango thoughts!

Knallheißer Sommer, ohne Meer und Strand für mich kaum zu ertragen. So sehr ich den Sonnenschein liebe, bei gefühlten 40 Grad im Schatten habe ich das Bedürfnis dauerhaft unter der Dusche zu verweilen.






Aktuell genieße ich diese kühle Erfrischung mehrmals täglich mit dem leckeren neuen Duschgel der Marke Treaclemoon, die ich hier schon mal genauer vorgestellt habe. Limitiert steht aktuell her mango thoughts in den Regalen der Drogeriemärkte. Ich liebe einen fruchtigen Mango-Orangen Cocktail, genauso empfinde ich den frischen Duft von her mango thoughts beim Duschen. Ein herrliches Vergnügen. Seit Treaclemoon erhältlich ist, zieren die hübschen und frechen Flaschen mein Badezimmer und ich will sie nicht mehr missen.




Die bei uns erhältlichen Geschmacks-Duftrichtungen Ginger Morning, My Coconut Island und The Rasperry Kiss gibt es auch in praktischen Reisegrößen. Ich hoffe immer noch sehr, dass noch weitere Duftrichtungen und alle anderen Produkte von Treaclemoon bei uns ihren Platz finden werden.

Facts
Hersteller: Treaclemoon
Preis / Füllmenge: 500 ml für € 3,95 und 60 ml für € 0,95
Verfügbarkeit: DM Drogerimärkte in Deutschland. Nun auch in Österreich bei Müller erhältlich!

Treaclemoon arbeitet tierversuchsfrei und die Produkte enthalten keine tierischen Inhaltsstoffe!

Links
Herstellerseite Treaclemoon Deutschland
Treaclemoon auf Facebook





Dienstag, 23. Juli 2013

KIKO Mirror Nail Lacquer in Taupe & Swatches / Review

Memo 1 an mich selbst erledigt. KIKO liefert auch über den österreichischen Onlineshop. 
Memo 2, metallische und spiegelnde Nagellacke strapazieren meine Geduld mehr als gedacht.




Bevor mir das bekannt war, nahm die liebe ♥ ChaHeVu  einen KIKO Trip auf sich, um mir einige Lacke zu besorgen.  Darunter auch einer der Mirror Nail Lacke in der Farbe Taupe. Ich stehe eigentlich nicht so sehr auf den Metallic Look, nur selten reizt mich eine metallische Farbe, bei Taupe dachte ich: "fein, ist mal was anderes in diesem Finish". Schon vor dem Lackieren war mir bewusst, dass es ein Krampf werden könnte, denn so glatt und spiegelnd wie auf dem Nagelstäbchen kann ein Mirror Lack nur glänzen, wenn man eine ebenso glatte Fingernageloberfläche hat. Ich habe diese definitiv nicht! Die Metalltextur verzeiht nicht die kleinste Unebenheit.  Feine Rillen verhindern das bei mir, zwar nicht auf jedem Nagel, aber leider vorhanden. Selbst der Ridge Filler von Essie konnte hier als Base nicht genügend Abhilfe leisten.

Hier nun meine leicht rillige Maniküre mit der Farbe 617 Taupe. Der Auftrag selbst war wie erwartet, etwas "patchy" (lückenhaft) in der ersten Schicht, und eine zweite Schicht ist nötig, jedoch verbunden mit der Gefahr, dass es unregelmäßige Knubbel im Finish gibt, und "streaky" (streifig) am Nagel verbleibt. Irgendwie traf bei mir alles auf einmal ein, selbst der Topcoat Seche Vite Fast Dry, der die positive Eigenschaft besitzt Unebenheiten im Lack eventuell noch glatt zu ziehen, half hier nicht wirklich. Trotzdem wollte ich diesen Farbton zeigen, da ich ihn elegant und alltagstauglich finde.

Und falls jemand von euch über ein aalglattes Nagelbett verfügt, umso besser.

1x Ridge Filler von Essie +  2x Taupe + 1x Topcoat



Vielleicht hätte ich noch eine dickere Schicht Unterlack lackieren sollen, um eine glattere Basis zu erreichen, oder dünnere Schichten vom Mirror Lack, ich weiß es nicht. Mir platzt bei solchen Unebenheiten relativ leicht der Geduldsfaden, so what. ;)


Facts
Hersteller: KIKO Make Up Milano
Kollektion: Mirror Nail Lacquer (insgesamt in 15 Farben)
Finish: metallisch, spiegelnd
Preis / Füllmenge: ca. € 4,90 für 11 ml. (derzeit im Sonderangebot für € 2,50 in Österreich, € 1,50 in Deutschland!)
aktuell im Sale im Kiko Onlineshop DE und AT, wie auch in den KIKO Filialen.

Links
KIKO Onlineshop Deutschland
KIKO Onlineshop Österreich
KIKO auf Facebook

Freitag, 19. Juli 2013

Glossybox Österreich Juni 2013

Dass sich in manchen Versionen der Glossybox immer wieder einmal Nischenmarken finden, ist mittlerweile bekannt.

Wenn sich ein mir total unbekannter Hersteller mit einem Produkt vorstellt, recherchiere ich genau, denn ich möchte ja wissen, was ich mir damit zugute führe. Leider sind die Infos auf der beigelegten Produktkarte in der Glossybox eher mager und für mich nicht ausreichend. So geschehen in der Juni Box, die mich bei einem Produkt etwas verwirrt hat. Die Juni Box stand ganz im Motto "We love summer" und war auch dementsprechend befüllt. Die Zusammenstellung fand ich sehr gut, denn jedes Produkt ist für heiße Sonnentage geeignet.




anatomicals Rosen-Duschgel
Eines vorweg, diese interessante Marke gibt es nun auch in Österreich bei BIPA zu kaufen, allerdings nur im Onlineshop!
Das mir bisher unbekannte Produkt stammt vom Hersteller anatomicals, eine Kultmarke aus England, die seit November 2011 auch in Deutschland über Douglas zu beziehen ist. Die Produkte von anatomicals bieten eine Auswahl an Körperpflege, die freche und originelle Verpackungen aufweisen. Gegründet wurde anatomicals von Paul und Gary Marshall, die Marke findet sich in vielen Stores des britischen Einzelhandels. Soweit meine Infos dazu. Auf der Facebookseite von anatomicals findet ihr bei Interesse weitere Details. Mir gefällt das Produktdesign, sehr chic für jedes Badezimmer.
Das Duschgel duftet intensiv nach Rosen und ist von klarer, geliger Konsistenz. Es schäumt nur leicht auf und fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an. Wer den Rosenduft nicht mag, sollte eher davon absehen.
Das Originalprodukt beinhaltet 300 ml und kostet € 6,95. In der Box war eine 150 ml Größe enthalten.





Figs & Rouge Lip Balm
Ein weiteres UK Produkt für gepflegte Lippen mit zarten Farbschimmer in blush-pink und Rosenduft, der allerdings nicht sehr aufdringlich ist und nach kurzer Zeit auf den Lippen verfliegt. Der Figs & Rouge Lip Balm besteht aus 100% natürlichen Ingredienzien, und ist vegan. Die Farbabgabe ist kaum zu sehen, aber der Schimmer bleibt sichtbar. Die Konsistenz ist etwas fester, lässt sich cremig verteilen, und erinnert mich an die EightHour Cream von Elisabeth Arden.
Originalprodukt in der Box für € 5,90 / 12,5 ml.




Maria Galland - 194 Soin Protecteur Visage SPF 50
Ich mag die Produkte von Maria Galland und habe mich über diese Sonnencreme für das Gesicht sehr gefreut. Der hohe Lichtschutzfaktor ist perfekt für meine sonnenempfindliche Haut. Zudem schützt ein höherer SPF auch vor frühzeitigen, sonnenbedingten Alterszeichen im Gesicht. Die Konsistenz ist leicht und einfach zu verteilen, die Creme duftet sehr zart nach Sonne und einer Blumenwiese mit einem Hauch Honigduft.
Originalprodukt für € 32,50 / 200 ml. In der Box befand sich eine praktische Reise- oder Handtaschengröße zu 50 ml.




L'oréal Professionnel Mythic Oil Shampoo
Die leichten Haaröle von unterschiedlichen Herstellern haben mich fast alle positiv überzeugt. Für die intensive Pflegewirkung nach starker Sonneneinstrahlung auf den Haaren kann ich mir auch gut das Mythic Oil Shampoo vorstellen. Ich habe es noch nicht getestet, aber es duftet schon mal sehr gut nach Sonne, Vanille und frisch gewaschenem Haar.
Originalprodukt: € 16,50 / 250 ml. In der Box lag eine komfortable Reisegröße mit 150 ml.



Dove Maximum Protection original clean
Viel davon gehört, bisher noch nie ausprobiert. Für mich muss ein gutes Deo mindestens 24 Stunden schützen, Dove verspricht hiermit sogar einen 48 Stunden Schutz, selbst nach dem Duschen soll dieser aufrecht bleiben. Für Frauen, die sich hochwirksamen Schutz wünschen und dabei nicht auf Hautpflege verzichten möchten, denn darin sind 1/4 Dove Pflegecreme enthalten.

Die Anwendung unterscheidet sich von herkömmlichen Deo Sticks:
Die Deocreme soll vor dem Schlafengehen aufgetragen werden, denn während der Körper ruht, entfaltet die Dove maximum protection Formel ihren Schutz vor Achselnässe. Die empfohlene Menge beträgt zwei Klicks pro Achsel. Die Konsistenz ist leicht und cremig, und duftet frisch, leicht blumig. Ich bin mit diesem Deo Stick bisher zufrieden, wende ihn aber doch nach der Morgendusche frisch an.
In der Box lag die Originalgröße zu 45 ml für  € 5,99.




Soweit der Inhalt der Junibox, mit dem ich durchwegs zufrieden war. Es gab zwei Originalgrößen und moderate Probiergrößen, die einen guten Testzeitraum zugelassen haben. Die Glossybox Österreich konnt ihr direkt über die österreichische Webseite im Abo beziehen.

Weitere Austria Reviews zur Juni Edition
Lillith's Dark Tower
Kirschblüte's Beauty Blog
Diorella's Beauty Blog

Links
Glossybox Österreich
Herstellerseite anatomicals



Donnerstag, 18. Juli 2013

Maybelline Colorshow Polka Dots - Speckled Pink

Seit Wochen versuche ich die blauen Polka Dots zu bekommen, und wurde nicht fündig. Kein Wunder, ich hätte nur nochmal auf die PR-Mitteilung sehen sollen, um zu erkennen, dass wir in Österreich nur zwei Farben dieser hübschen Konfetti Lacke bekommen haben. 




Mir gefällt dieser Konfetti Look sehr, denn die kleinen Partikel sind aus Kunststoff, glitzerfrei und matt! Mal etwas anderes und besonders gut geeignet für Sandwich Maniküren. Diese habe ich zwar nicht gemacht, aber selbst mit der von mir gewählten Farbkombi sieht es beinahe danach aus.




Als Basislack habe ich den pinkfarbenen Laque Lotus aus der Manhattan Yeah & Yang Kollektion zwei mal aufgetragen. Darüber kam eine Schicht des Maybelline Color Show Polka Dot in der Farbe
201 Speckled Pink. Abgeschlossen mit einem glänzenden Topcoat, in diesem Fall mit ANNY Quick Dry und fertig war das hübsche Finish.







Ich würde mir sehr wünschen, dass auch noch die anderen drei Farben dieser Polka Dots Lacke nach Österreich kommen, denn ich kann absolut nicht nachvollziehen, weshalb die Farben für Österreich eingeschränkt werden. 

Wie sah das bei euch in Deutschland aus, konntet ihr alle fünf Farben dieser Kollektion vorfinden?


Facts
Hersteller: Maybelline Austria
Kollektion: Color Show Polka Dots [limitiert]
Finish: leicht transparent, Jelly mit matten Kunststoffpartikeln
Preis / Füllmenge: ca. € 3,49  für 7 ml.
Verfügbarkeit: Seit Anfang Juli 2013 in Drogeriemärkten. Die zweite Farbe für Österreich nennt sich 
Chalk Dust.

Links
Weitere Farben finden sich u.a. bei AllLacqueredUp
Maybelline Austria


Mittwoch, 17. Juli 2013

Cool Skittle mit Manhattan!

Die Vielfalt der letzten Manhattan Nagellackkollektionen lässt es zu, sich in Skittle Maniküren auszutoben.

In den Kollektionen Yeah & Yang, wie auch Summer Sound befinden sich wunderschöne, knallige Blau und Grüntöne und wie so oft konnte ich mich schwer für eine Farbe entscheiden.




Ich habe je zwei Schichten der Cremelacke lackiert und mit Topcoat versiegelt.

Wowsabi! (03 O) am Zeigefinger
Tune Me Up! am Mittelfinger
Tatami Dance (04 E) am Ringfinger
Sake My Day! (03 E) am kleinen Finger





Mein Favorit ist ganz klar Tune Me Up! aus der Summer Sound Kollektion. Ein wunderbar, strahlendes Blau, das in der Sonne besonders gut zur Geltung kommt.


Facts
Hersteller: Manhattan Cosmetics
Kollektion: Yeah & Yang, Summer Sound (2013)
Finish: Creme
Preis / Füllmenge: Yeah & Yang ca. € 2,99  für 8ml. Summer Sound ca. € 3,09  für 7 ml.
Verfügbarkeit: gut sortierte Drogeriemärkte

Links
Manhattan Cosmetics DE
Manhattan auf Facebook


Dienstag, 16. Juli 2013

Review & Swatch - Burgundy Kiko SugarMat + Sale Info

Leider liefert der Onlineshop von KIKO noch immer nicht nach Österreich. Jedoch der österreichische Onlinestore.  Dank meiner lieben Lackfreundin ChaHeVu konnte ich dennoch einige Lacke aus der Sugar Mat und Mirror Kollektion kaufen. Vorweg, diese Lacke sind noch im Onlineshop erhältlich!




Beide Kollektionen umfassen sehr viele Lacke. 16 Farben finden sich in den Sugar Mats, 15 Farben spiegeln metallisch in den Mirrors. Ich habe mich bescheiden für lediglich 5 Farben entschieden. Heute zeige ich euch das schöne Burgundy, das sich in einem wärmeren rot-pink in brauner Basis zeigt. Lackiert habe ich wie üblich einen Basecoat, darüber kamen 2 Schichten Burgundy. Die Sugar Mats sind sehr einfach zu lackieren. Die Bilder sind unter der Tageslichtlampe entstanden.




Obwohl dieses "Zucker-Sand Finish" ein mattes Finish hinterlässt, gefiel mir letztendlich der glänzende Look bei dieser Farbe besser. Als glänzenden Topcoat habe ich hier Seche Vite Fast Dry verwendet, da dieser gröbere Texturen sehr gut versiegelt und nicht zu stark aufgesaugt wird.





Entgegen meiner Befürchtung war das Ablackieren sehr einfach. Etwas mehr Druck auf das getränkte Wattepad genügt. Die Haltbarkeit auf den Nägeln war in Ordnung, die Textur hält alle normalen Tätigkeiten über mehrere Tage hinweg gut aus.

Facts
Hersteller: KIKO Make Up Milano
Kollektion: Sugar Mat 
Finish: grobe Körnchenstruktur, matt
Preis / Füllmenge: ca. € 4,90 für 11 ml. (derzeit im Sonderangebot für € 2,50!)
aktuell im Sale im Kiko Onlineshop. Update: danke für die Info, unter 
www.kikocosmetics.at  kann man auch in Österreich bestellen.

Links
KIKO Onlineshop Deutschland
KIKO Onlineshop Österreich
KIKO auf Facebook

Alle Farben der Sugar Mats und Mirror Lacke seht ihr auch wunderschön bei Fashion Polish.

Samstag, 13. Juli 2013

Sally Hansen Sugar Coat - Review & Swatches + Vergleich mit Zoya Pixie Dust!

Ich war bis vor kurzem bekennende "glatt lackierte Fingernägel müssen sein" Liebhaberin! Das bin ich nach wie vor, habe mich aber dem Trend der Texturlacke und zuckrigen Finishes geöffnet.





Sally Hansen lanciert für Juli und August 2013 sechs neue, sommerliche Farben in einer Textur, die von manchen als "Zucker-Finish" oder "Sand-Finish" beschrieben wird. Ich sehe die Sugar Coat Lacke von Sally Hansen mehr in Richtung textured, ähnlich einer grob angzuckerten Oberfläche. Diesen, für mich doch deutlichen Unterschied hebe ich hervor, weil es mittlerweile einige Bezeichnungen für dieses "grobe" Finish gibt. China Glaze brachte vor kurzem auch eine Struktur heraus, die sich schlicht "Texture Collection" nennt. Mir gefallen die Sugar Coat Lacke etwas besser, da diese im Finish nicht so stark nach groben Plastik aussehen, wie die Texture Lacke von China Glaze. Aber es bleibt natürlich alles Geschmackssache. Die Farben der Sugar Coat Lacke im einzelnen:

Bilder per klick vergrößerbar

Für die erste Maniküre habe ich mich für den rosa-pinkfarbenen Cotton Candies entschieden, deckend mit 2 Schichten, und sehr einfach zu lackieren. Klarer Vorteil dieser Struktur, Fehler oder Unebenheiten spielen kaum eine Rolle. Erstaunt hat mich das unkomplizierte Ablackieren, ich habe das Wattepad mit dem Entferner lediglich einige Sekunden länger aufgedrückt als üblich, thats it. Die Haltbarkeit auf den Nägeln finde ich bombig! Kaum erwähnenswerte Tippwear nach 5 Tagen. Das Grundfinish ist eher matt gehalten. Ich empfehle unbedingt einen Unterlack aufzutragen, dieser schützt nicht nur etwas vor Verfärbungen, sondern erleichtert auch generell das Ablackieren.

Die Bilder sind ab dem 2. Tag der Maniküre entstanden, und meine Fingernägel hatten bereits übliche Hausarbeit, Duschen und Tippen auf der Tastatur hinter sich.








Nach einigen Tagen dachte ich, dass diese Struktur eigentlich ganz hübsch mit Flakies aussehen könnte. Farblich passend habe ich mir Zoya's Chloe aus der Glass-Flecks Kollektion geschnappt und je eine Schicht darüber lackiert. Mir gefällt der Effekt auch auf diese Art sehr gut, vor allem im Sonnenlicht funkelt es ohne Ende.





Ich wurde auch neugierig auf einen direkten Vergleich zum "Sand-Finish" wie von Zoya angepriesen und dem "Zucker-Finish" von Sally Hansen. Auf folgenden Swatches sieht man den Unterschied recht gut. Abgesehen davon, dass sich in den Zoyas Pixie Dust Lacken auch sehr feiner Glitter findet, ist die Zoya Sand-Struktur deutlich feiner in Konsistenz und Auftrag, ähnelt also naturgetreuem Sand doch stärker als dem gröberen Zucker-Finish.



Bild 1: Zoya Miranda und Cotton Candies unmittelbar nach dem Auftrag, sehr feucht.
Bild 2: leicht angetrocknet
Bild 3: nach einer halben Stunde komplett durchgetrocknet.

Der Vollständigkeit halber für alle Incianer. ;) Bild per klick vergrößerbar.



Mein Fazit: Ich mag beide Strukturen. Bei der Sally Hansen Farbauswahl dieser Kollektion könnte ich mich für keine Lieblingsfarbe entscheiden, lediglich das Weiß von Sugar Fix reizt mich nicht so sehr es zu lackieren. Allerdings kann ich mir diesen Lack gut als Basis für eine bunte Gradient Zucker-Maniküre vorstellen.

Facts
Hersteller: Sally Hansen
Kollektion: Sugar Coat Sommer 2013
Finish: grobe Körnchenstruktur, matt
Preis / Füllmenge: ca. € 7,99 für 11,8 ml.
Verfügbarkeit: Juli & August 2013 limitiert!
In Deutschland sind die Lacke in ausgewählten Müller, dm und Rossmann
Filialen erhältlich. Für Österreich habe ich noch keine Infos, denke aber schon, dass es die Lacke bei Müller geben sollte. dm Österreich führt leider noch nicht Sally Hansen.


Links:
Sally Hansen DE auf Facebook

Die Sally Hansen Sugar Coat Kollektion wurde mir freundlicherweise von der Sally Hansen PR zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Zoya Miranda habe ich in Petra's Nailstore gekauft.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...